Falscher Polizist als Vergewaltiger

Einweisung beantragt

Falscher Polizist als Vergewaltiger

Ein 29-jähriger Linzer musste sich Dienstag in Linz wegen Vergewaltigung und weiterer Sexualdelikte vor Gericht verantworten.

Fake-Ausweis

Laut Anklage soll Wolf Dieter G. – ein MMA-Kampfsportler (Mixed Martial Arts) – einer 18-Jährigen am 10. Jänner am Linzer Hauptbahnhof einen falschen Ausweis gezeigt, sich als ziviler Drogenfahnder ausgegeben, das Opfer in sein Auto gelockt und es vergewaltigt haben.

Gedroht

Zudem soll der Triebtäter, der erst im Jahr 2016 nach acht Jahren aus einer Anstalt bedingt entlassen wurde, zu Silvester mit einer weiteren 18-Jährigen Drogen konsumiert und mit ihr einvernehmlichen Sex gehabt haben. Als die junge Frau nicht mehr wollte, habe er behauptet, Polizist zu sein, und drohte ihr mit einer Anzeige, wenn sie nicht weitermache.

Einweisung gefordert

Einer anderen Frau soll er über soziale Medien eine Modelkarriere in Aussicht gestellt haben, falls sie dafür mit dem Chef, als der er sich selbst ausgab, schlafe. Die Staatsanwaltschaft forderte neben einer Verurteilung die erneute Einweisung in eine Psycho-Anstalt. Ein Urteil soll Freitag fallen. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten