HLBLA St. Florian (OÖ) rief 'Klima-Notstand' aus

'Fridays for Future' als Vorbild

HLBLA St. Florian (OÖ) rief 'Klima-Notstand' aus

Die HLBLA St. Florian in Oberösterreich hat als erste Schule Österreichs den Klima-Notstand ausgerufen. 
Die HLBLA St.Florian in Oberösterreich hat am Mittwoch laut eigenen Angaben als erste Schule Österreichs den Klima-Notstand ausgerufen. Als Motto der Aktion diente ein Zitat der Klimaaktivistin und "Fridays-for-Future"-Initiatorin Greta Thunberg: "Wir können eine Krise nicht lösen, ohne sie als eine Krise zu behandeln."
 

Aktionstag: "Wir können eine Krise nicht lösen, ohne sie als eine Krise zu behandeln."

Also hat sich die Höhere Landwirtschaftsschule entschlossen, das Problem mit einem Aktionstag beim Namen zu nennen. Als Referentin war u.a. die Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb zu Gast. Am Nachmittag standen dann Workshops auf dem Programm, an deren Ende die Ausrufung stand. Dazu wurde ein sechs Meter langes Banner ausgerollt, auf dem die Workshopteilnehmer den Satz "Wir rufen den Klima-Notstand aus, weil" beendeten. Als Begründung ist darauf etwa zu lesen, dass "es nur Verlierer und keine Gewinner" gibt oder "wir nur eine Erde haben, die wir unseren Nachkommen erhalten wollen".
 

© HLBLA St. Florian

 
Doch eine Notsituation erfordere ebenso eigene Verhaltensregeln. Auch diese formulierten die Schüler. So soll die HLBLA auf Ökostrom umsteigen, aktiv Mitfahrgelegenheiten für Schüler und Lehrer forcieren oder aber Schulveranstaltungen mit Öffis bestreiten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten