Kletterer rund 25 Meter abgestürzt: Schwer verletzt

Oberösterreich

Kletterer rund 25 Meter abgestürzt: Schwer verletzt

Stein brach beim Legen einer Zwischensicherung aus.

Ein 30-Jähriger ist am Samstag bei einem Kletterunfall am Kraxenberg in Hinterstoder (Bezirk Kirchdorf an der Krems) schwer verletzt worden. Laut Polizei brach beim Legen einer Zwischensicherung ein Stein aus, der Tscheche fiel ins Seil. Weil auch die von ihm angebrachten "Friends" der Belastung nicht Stand hielten, stürzte der Kletterer bis zum Einstieg der Kletterroute "Kleines Paradies" ab.

Der Tscheche war mit einem 26-jährigen Landsmann um 11.40 Uhr in die Kletterroute an der Kraxenberg-Südwand eingestiegen. Diese weist einen Schwierigkeitsgrad V+ nach der internationalen UIAA-Skala auf. Der 30-Jährige befand sich im Vorstieg, als der Unfall passierte. Er wurde vom Notarzthubschrauber " Christophorus 14 " aus Niederöblarn mit Hilfe eines variablen Taus geborgen und ins Landeskrankenhaus Kirchdorf an der Krems geflogen. Im Einsatz waren auch Bergretter der Ortsstelle Hinterstoder und ein Alpinpolizist.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten