Kletterer stürzte auf seine Bergkameradin

Bezirk Kirchdorf an der Krems

Kletterer stürzte auf seine Bergkameradin

Bergsportler stürzte 18 Meter ab: 33-Jährige schwer verletzt.

Ein 30-jähriger Kletterer aus Großraming im Bezirk Kirchdorf an der Krems ist Samstagnachmittag in Rosenau am Hengstpass im selben Bezirk abgestürzt und auf seine 33-jährige Bergkameradin gefallen. Die Frau aus der Stadt Haag im niederösterreichischen Bezirk Amstetten wurde dabei schwer verletzt, berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Sonntag.

Das Duo hatte im alpinen Klettergarten "Kampermauern" schon mehrere Touren im fünften bis sechsten Schwierigkeitsgrad absolviert, als der ungesicherte 30-Jährige aus noch ungeklärter Ursache 18 Meter abstürzte. Er fiel auf seine Kletterpartnerin. Diese wurde zur Seite geschleudert und blieb bewusstlos liegen. Der Mann rollte einige Meter den Hang hinunter. Andere Kletterer leisteten Erste Hilfe und alarmierten Bergrettung, Alpinpolizei und einen Notarzthubschrauber. Dessen Besatzung barg die schwerverletzte Frau mit einem Tau. Der leichtverletzte Mann wurde von der Bergrettung Windischgarsten versorgt. Beide wurden in das Landeskrankenhaus Kirchdorf eingeliefert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten