Ins Klinikum Rohrbach eingeliefert

Lebensgefahr: 50-Jähriger von Freundin attackiert

Die Freundin wurde nach der Tat einvernommen.

Rohrbach. Ein 50-Jähriger soll in Oberösterreich am Mittwochabend von seiner Freundin (45) mit einem Messer attackiert und in den Bauch gestochen worden sein. Der Mann befand sich am Donnerstag in Lebensgefahr. Die Tat wurde in der gemeinsamen Wohnung im Bezirk Rohrbach verübt. Nachbarn hatten einen Streit gehört und die Exekutive verständigt, berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich.

Der Mann wurde ins Klinikum Rohrbach eingeliefert und sofort operiert. Am Donnerstag lag er auf der Intensivstation, bestätigte eine Sprecherin des Spitals der APA. Die aus der Ukraine stammende 45-Jährige wurde am Nachmittag mithilfe eines Dolmetschers einvernommen. Am Mittwoch hatte sie sich widerstandslos festnehmen lassen, die Tat gegenüber der Polizei aber bestritten.

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten