Linz: Tierquäler verletzt Pony

Weiteres Pferd das Opfer

Linz: Tierquäler verletzt Pony

Es soll bereits der vierte Vorfall im Reitstall sein.

Ein Tierquäler hat ein Pony in Schenkenfelden attackiert und dem Tier eine vier Zentimeter tiefe Schnittwunde am Hals zugefügt. Seine Besitzerin entdeckte die Wunde unter der Mähne des neunjährigen "Eskimo". Das Tier bekam auch Fieber. "Eskimo" ist bereits das vierte Opfer seit Jänner, erzählte die Frau laut Medienberichten. Nun soll die Video-Überwachung im Stall ausgebaut werden.
 

Verletzungen sind identisch 

Es dürfte sich immer um denselben Täter gehandelt haben, mutmaßte die Pferdebesitzerin. Die Verletzung sei immer ein glatter Schnitt, der nach innen hin schmäler und nach außen hin glatter werde. Bei der Polizei bestätigte man auf APA-Anfrage inzwischen, dass eine Anzeige bei der zuständigen Polizeiinspektion eingegangen sei. Der Fall werde demnächst dem Landeskriminalamt übermittelt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten