Mann in Linz von Straßenbahn erfasst - lebensgefährlich verletzt

Trat plötzlich auf Gleise

Mann in Linz von Straßenbahn erfasst - lebensgefährlich verletzt

Der Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erwischte den Fußgänger frontal, berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich.
Linz. Ein 65-Jähriger ist Mittwochnachmittag am Linzer Hauptplatz von einer Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann ging plötzlich vom Wartehäuschen über die Gleise, als die Straßenbahn um 13.45 Uhr gerade in die Haltestelle einfuhr. Der Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erwischte den Fußgänger frontal, berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich.
 
Der 65-Jährige wurde etwa zehn Meter weit weggeschleudert und blieb vor der Straßenbahn auf den Gleisen liegen. Eine Polizeistreife leistete Erste Hilfe, bis die Rettung kam. Andere Beamte waren damit beschäftigt, Schaulustige vom Unfallort wegzuweisen. Der Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Kepler Uniklinikum eingeliefert.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten