Mutter kämpft um 5-jährige Tochter

Ehedrama

Mutter kämpft um 5-jährige Tochter

Aus dem Vermisstenfall wird ein Rosenkrieg, der Vater hat sich mit der Kleinen auf die Philippinen abgesetzt, für die Mutter geht nun der Kampf um ihre Tochter los.

Sieben Wochen hat die Linzerin Marie A. nun schon ihre Tochter nicht mehr gesehen. Zuerst musste sie befürchten, dass etwas ganz Schreckliches passiert war: Die Polizei fand das Auto ihres Ehemanns Claudius A. (51), von dem sie sich scheiden lassen wollte, beim Hafenbecken. Erst als Zeugen gesucht wurden, meldete sich der Stiefvater des vermissten Claudius, der dem Stiefsohn zwei Flugtickets nach Manila gekauft hatte. Als die Polizei amtlich feststellte, dass der Vater samt fünfjähriger Tochter – für die er das gemeinsame Sorgerecht hat – wirklich auf den Philippinen ist, wurden die Ermittlungen eingestellt: Es liegt keine Straftat vor.

Behörden
Für Marie A. ist diese Entscheidung völlig unverständlich. Sie muss jetzt die Scheidung einreichen und das alleinige Sorgerecht beantragen. Bis ein entsprechender Rechtsspruch erfolgt, könnten Monate vergehen – bis die Linzerin ihre Tochter wieder in die Arme nehmen kann. Marie A. bekommt jetzt Unterstützung von Sozialarbeitern. Weil der Mann vor der Flucht die Wohnung auflöste, ist die Frau, die noch ein kleines Kind hat, obdachlos und im Mutter-Kind-Heim.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten