Grieskirchen

Mutter rettete Kind vor dem Ertrinken

Das dreijährige Mädchen trieb leblos im Swimmingpool.

Eine 37-jährige Frau hat am Dienstag im Bezirk Grieskirchen ihre dreijährige Tochter vor dem Ertrinken gerettet. Das Kleinkind war verschwunden und schließlich leblos in einem im Garten aufgestellten Pool getrieben. Die Mutter reanimierte das Mädchen, es wurde in die Linzer Kinderklinik geflogen, bestätigte die oö. Polizei am Mittwoch auf Anfrage entsprechende Medienberichte.

Insgesamt acht Kinder im Alter von ein bis vier Jahren - jene der 37-Jährigen und einer Freundin, bei der sie auf Besuch waren - aßen am Nachmittag Eis und wurden anschließend gewaschen. Die Dreijährige dürfte einen unbeobachteten Moment genutzt haben und lief zum Becken, das rund 100 Meter vom Haus entfernt steht. Rasch bemerkte die Mutter das Fehlen ihrer Tochter. Sie entdeckte sie im Wasser und zog sie heraus. In der Kinderklinik wurde das Mädchen in künstlichen Tiefschlaf versetzt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten