Nachbarn attackierten Mann mit Messer

Ohr beinahe ab

Nachbarn attackierten Mann mit Messer

Bei einem Nachbarschaftsstreit in der Nacht auf Mittwoch hätte ein 38-jähriger Mann in Linz beinahe sein Ohr eingebüßt.

Einer seiner Kontrahenten zückte plötzlich ein Messer und verpasste ihm einen knapp zwei Zentimeter langen Schnitt. Das gab die Polizei Linz bekannt. Drei Streithähne wurden festgenommen.

Opfer wartete blutverschmiert auf Polizei
Gegen 23.30 Uhr seien drei Nachbarn - alle nicht mehr ganz nüchtern - zu dem 38-Jährigen gekommen und hätten mit ihm zu streiten begonnen, so die Polizei. Dann dürfte die Situation eskaliert sein, es kam zu der Messerattacke. Der Grund der nächtlichen Auseinandersetzung war am Mittwoch noch völlig unklar. Als Polizei und Rettung, die von dem Verletzten alarmiert worden waren, am Ort des Geschehens eintrafen, wartete der 38-Jährige blutverschmiert auf sie.

Männer wurden festgenommen
Die drei Nachbarn, die sich inzwischen aus dem Staub gemacht hatten, konnten wenig später von der Polizei gestellt werden. Bei einem der Männer fanden die Beamten das Klappmesser. Alle drei wurden festgenommen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten