OÖ: Tierquäler richtet Massaker in Stall an

Brutale Attacke

OÖ: Tierquäler richtet Massaker in Stall an

Ein Unbekannter hat in der Nacht auf Donnerstag in Scharnstein (Bezirk Gmunden) 18 Hühner eines Hobbylandwirtes mit einem Rohr erschlagen und etliche weitere verletzt. Der Täter stieg über den Zaun und verschaffte sich Zutritt zum Stall, wo er ein ein Meter langes Elektroinstallationsrohr fand. Damit drosch er auf die Tiere ein.

Als der 74-jährige Besitzer am nächsten Tag in den Stall ging, fand er 18 Legehennen tot, andere lebten noch, waren aber übel zugerichtet. Der Hahn war unverletzt geblieben, aber völlig verängstigt, wie die oö. Polizei am Freitag berichtete. Von dem Tierquäler fehlte vorerst jede Spur.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten