Drei Unfälle mit Führerschein-Neulingen

Oberösterreich

Drei Unfälle mit Führerschein-Neulingen

Die Unfälle bei schwierigen Straßenverhältnissen endeten mit mehreren Verletzten.

Drei Führerscheinneulinge sind zwischen Sonntagnachmittag und Montag früh in Oberösterreich in Verkehrsunfälle verwickelt worden. Dabei waren etliche Verletzte zu beklagen. Das berichtete die Sicherheitsdirektion Oberösterreich in einer Aussendung am Montag.

Rohrbach: Auto prallt gegen Baum
Der erste derartige Unfall ereignete sich in Rohrbach im Mühlviertel. Ein 18-Jähriger aus dem selben Bezirk geriet am Sonntag gegen 13.20 Uhr auf einer teilweise schneebedeckten Fahrbahn nach einer Linkskurve ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. Er und seine 16-jährige Beifahrerin mussten verletzt in das Landeskrankenhaus Rohrbach eingeliefert werden.

Burgkirchen: Auto überschlägt sich
Um 20.14 Uhr verunglückte in Burgkirchen im Bezirk Braunau ein 19-jähriger Arbeiter aus dem selben Bezirk am Inn auf ähnliche Weise. Sein Fahrzeug überschlug sich und landete auf dem Dach. Der Lenker und alle Mitfahrer, ein 18-jähriger Arbeiter, eine 20-jährige Arbeiterin und eine 18-Jährige wurden verletzt und in das Landeskrankenhaus Braunau am Inn eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden.

Nußbach: Pkw landet im Graben
Auch in Nußbach im Bezirk Kirchdorf an der Krems kam ein 17-jähriger Lehrling am Montag um 1.15 Uhr mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab. Er stieß im Straßengraben gegen ein Wasserdurchlassrohr. Der Lenker und die bei ihm mitfahrenden Freunde, ein 17-und ein 18-Jähriger, mussten in das Landeskrankenhaus Kirchdorf eingeliefert werden. Auch in diesem Fall entstand am Auto Totalschaden.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten