Polizei nimmt Prügel-Opfer nicht ernst

Attacke vor Lokal

Polizei nimmt Prügel-Opfer nicht ernst

Eine Woche nach der Prügel-Attacke wurde das Opfer noch immer nicht einvernommen.

Wie ÖSTERREICH berichtete, wurde der Kellner des Linzer Lokals Spago vergangenes Wochenende nach eigenen Aussagen von dunkelhäutigen Männern krankenhausreif geprügelt. Der 45-Jährige hatte die Gruppe, die im Schillerpark herumgebrüllt haben soll, in der Nacht auf Sonntag um 4 Uhr früh gebeten hatte, leiser zu sein. Schon von der Ferne herrschte einer den Kellner an: „Was willst, du Arsch.“ Dann gingen sie auch schon auf Norbert H. los.

Nach der Attacke flüchteten die drei Täter mit dem Taxi. Das bestätigte auch ein Security, der im Schillerpark patrouillierte.

Das Seltsame an der Prügel-Attacke: Obwohl Norbert H. deutlich sichtbare schwere Verletzungen davontrug, wurde er bis Freitag von der Polizei noch immer nicht einvernommen: „Im Spital hat man mich nur kurz befragt, aber eine Niederschrift meiner Aussagen hat die Polizei bis heute noch nicht gemacht. Ich fühle mich nicht ernst genommen“, sagt Norbert H.

Aus der Suche nach den Tätern machen die Sicherheitsbehörden derzeit auch gegenüber ÖSTERREICH ein „Staatsgeheimnis“.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten