Polizeihund vermasselt Drogenparty

Vöcklabruck

Polizeihund vermasselt Drogenparty

Der vierbeinige Polizist fand Cannabis, Amphetamine und Extasy-Tabletten.

Ein Polizeidiensthund hat eine Drogenparty in einem Lokal im Bezirk Vöcklabruck verhindert. Er erschnüffelte dort bei einer Kontrolle bei einer 28-Jährigen aus Wels verschiedene Arten von Suchtgift. Die Frau steht im Verdacht, damit gedealt zu haben. Das gab die Polizei Pressestelle in einer Aussendung am Montag bekannt.

Bei der Schwerpunktkontrolle Ende Jänner fand "Hexe" bei der Welserin Cannabiskraut, Amphetamin, Ecstasy-Tabletten und 14 rauchfertige Joints. Bei zwei weiteren Personen im Nahbereich der Veranstaltung wurde ebenfalls Suchtgift entdeckt. Am 10. Februar erfolgte eine "freiwillige Nachschau" in der Wohnung der 28-Jährigen. Die Ermittler stellten dabei weiteres Cannabiskraut sicher.

Die Polizei wirft ihr nun vor, sie habe in den vergangenen zehn Jahren Suchtgift im Raum Wien, Wels und Vöcklabruck erworben, um es bei diversen Partys selbst zu konsumieren sowie an andere zu verkaufen. Damit habe sie ihre eigene Drogensucht und teilweise ihren Lebensunterhalt finanziert. Die Frau gibt zwar den Erwerb zu, bestreitet aber den Handel. Sie ist bei der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt worden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten