Sennenhund biss zum neunten Mal zu

Problem-Rüde wird eingeschläfert

Sennenhund biss zum neunten Mal zu

Ein Oldie-Hund schnappte bereits zum neunten Mal zu und verletzte einen 65-Jährigen. 

Der Hundehalter (77) ist kein Unbekannter im Gemeinde von Bad Schallerbach: Dem 77-Jährigen und seinem Berner-Sennenhund-Mischling wurden wegen früherer Vorkommnisse bereits strenge Auflagen erteilt. Der Vierbeiner hatte unter anderem im Vorjahr einen Schüler gebissen und schwer verletzt. Seither durfte der Rüde nicht mehr ohne Leine und ohne Maulkorb geführt werden.

65-Jährigen am Bein verletzt: Krankenhaus

Der Besitzer ignorierte allerdings die Auflagen – auch vergangenen Freitag, in dem er auf den Beißkorb verzichtete. Das Tier soll aber angeleint gewesen sein. Der Senior legte beim Gassigehen gegen 11.45 Uhr am Gehsteig eine Pause ein, um einen Bekannten (65), der vor der Schule auf seinen Enkel wartete, zu grüßen. Als der Bekannte weggehen wollte, schnappte der Hund plötzlich zu und verletzte den 65-Jährigen am Bein. Der Mann musste ins Spital.

Der Besitzer zieht nun selbst die Konsequenzen: Er lässt mit Zustimmung einer örtlichen Tierärztin seinen Vierbeiner in den nächsten Tagen einschläfern.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten