Promi-Wirtin auf Teneriffa ertrunken

Urlaubs-Drama

Promi-Wirtin auf Teneriffa ertrunken

Ein beliebtes Gastro-Urgestein wollte das Leben genießen – und starb beim Baden.

Alle nannten sie liebevoll „Ricky“: Erna Scheurecker (65) war mit ihrem italienischen Restaurant La Cucina mehr als eine Institution im Barockstädtchen Schärding. Der Italiener war im ganzen Innviertel bekannt, die Promi-Gastronomin äußerst beliebt.
Kürzlich, an ihrem 65. Geburtstag, beschloss sie, etwas kürzer zu treten. Sie verpachtete das Lokal, wollte sich mehr Zeit für sich, ihre Familie und die vielen Freunde nehmen. Und sie wollte verreisen.

Ausgerutscht
Erna Scheurecker buchte einen Traumurlaub auf Teneriffa. Doch der sollte in einer Tragödie enden. Am Strand von Adeje entdeckten Schwimmer den leblosen Körper der Gastronomin. Nahe den Felsen an der Playa del Duque ist die 65-Jährige ertrunken. Alle Versuche der alarmierten Rettung, Erna Scheurecker zu reanimieren, scheiterten. Nach ersten Untersuchungen muss die Schärdingerin auf den Felsen gestanden, ausgerutscht und ins Meer gestürzt sein.

Betroffenheit
„Ich bin tief erschüttert. Die Ricky war Wirtin mit Leib und Seele. ­Jeder kannte sie und sie hatte so eine herzliche Art, mit Menschen umzugehen“, sagte der schockierte Bürgermeister Franz Xaver Angerer.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten