Russischer Student raste mit 225 km/h über A1

Westautobahn

Russischer Student raste mit 225 km/h über A1

OÖ: 21-Jähriger musste Führerschein abgeben. Auto beschlagnahmt.

Ein 21-jähriger russischer Student ist in seinem Auto mit Tempo 225 Sonntagnachmittag im Gemeindegebiet von Sipbachzell auf der oberösterreichischen Westautobahn (A1) Richtung Salzburg gerast und von der Polizei gestoppt worden. Das gab die Pressestelle in einer Aussendung am Montag bekannt.

Der Student stieg auch nicht vom Gas als er durch eine Zone mit Geschwindigkeitsbeschränkungen von 100 beziehungsweise 80 km/h fuhr. Die Polizisten nahmen ihm den Führerschein ab und beschlagnahmten sein Auto bis eine Sicherheitsleistung von 2.800 Euro bezahlt wird.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten