Riesen-Schreck:

Ehepaar findet Schlange hinter Kühlschrank

'Stand Auge in Auge mit der Schlange da'

Oberösterreich. Eine extrem große Äskulapnatter hatte sich in einem Wohnhaus in Schlüßlberg (Bezirk Grieskirchen) hinter einem Kühlschrank im Keller verkrochen. Die Bewohner, ein Ehepaar fand die Schlange und traute sich nicht mehr in die Nähe des Reptils, um es selbst zu entfernen. 

Der Ehemann alarmierte die Tierrettung Oberösterreich. Mit dem Schlangenhaken und einem Kübel ging er in den Keller, um sich das Tier anzuschauen. Er schob den Kühlschrank zur Seite, und dann: "Habe ich gesehen, dass die Schlange im Kühlgitter hinter dem Kühlschrank raufgekrochen war und oben herausgesehen hat. Also ich bin wirklich Auge in Auge mit der Schlange dagestanden", sagt Wilhelm Schnebel, Obmann der Tierrettung gegenüber "orf". 

Die 1,8 Meter große Äskulapnatter verkroch sich in den Kompressorspalt des Kühlschranks. Beim Versuch das Tier herauszubekommen, wurde die Schlange aggressiv und begann immer wieder vor und zurückgeschnellt sei. Schließlich habe sie der Tierretter dann erwischt und herausgezogen, in einen Kübel gegeben und ins Freie entlassen. 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten