Schüler fischte gekenterten Angler aus Attersee

Vöcklabruck

Schüler fischte gekenterten Angler aus Attersee

Der 20-Jährige brachte den 46-Jährigen mit dem Surfbrett ans Ufer.

Ein 20-jähriger Schüler hat Samstagabend mit seinem Surfbrett einen in Seenot geratenen Sportangler aus dem Attersee gerettet. Der 46-Jährige und sein Helfer blieben unverletzt, wie die Polizei-Pressestelle Oberösterreich am Montag mitteilte.

Der Fischer war vor Nussdorf (Bezirk Vöcklabruck) am See und hatte den Anker geworfen. Als er ihn gegen 21.00 Uhr in sein Boot hieven wollte, kenterte dieses. Der Mann landete im 15 Grad kalten Wasser. Der Schüler aus Obertraun (Bezirk Gmunden) hörte die Hilferufe, schwamm mit seinem Surfbrett zu dem Mann und brachte ihn sicher ans Ufer.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten