Suche nach Messer-Mörder von Wullowitz

Polizei in Deutschland & Tschechien alarmiert

Nach der Bluttat bei Freistadt in Oberösterreich wurde umgehend eine ALarmfahndung nach dem mutmaßlichen Täter, Jamal A., eingeleitet.

Nach den Messerattacken mit einem Schwerverletzten und einem Toten Montagnachmittag in Wullowitz (Bezirk Freistadt) hat die Polizei OÖ am Abend eine Öffentlichkeitsfahndung nach einem verdächtigen Afghanen ausgeschrieben mit Diensthunden, Hubschrauber und der Spezialeinheit Cobra ein. Die Exekutive verständigte zudem ihre Kollegen an den Grenzen nach Tschechien und Deutschland. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle bzw. der Notruf 133 entgegen.

Jamal A. wird verdächtigt einen Betreuer attackiert, einen Landwirt getötet und geflüchtet zu sein.

Video zum Thema: Amoklauf in Wullowitz: Interview mit Polizei
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Familienvater

Der Verdächtige kam 2015 nach Österreich und lebte vorerst in der Asylunterkunft, in der er den Betreuer David H. schwer verletzt haben soll. Erst vor einem Jahr war der zweifache Familienvater, bei dem es sich um jenen Afghanen handeln soll, der bereits im Frühjahr für Aufregung sorgte, da er bei der Führerscheinprüfung herumdriftete und das Fahrschulauto demolierte, mit seiner Frau in eine eigene Wohnung gezogen. Was den 33-Jährigen zu den mutmaßlichen Wahnsinnstaten getrieben hat, ist unklar.

© Fotokerschi.at

Warnung

Am Montagabend war der mutmaßliche Täter weiter auf der Flucht. Die Polizei warnte die Bevölkerung, dass der 33-Jährige gefährlich und zudem bewaffnet sei. Es gilt die Unschuldsvermutung. (kuc, kor)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten