Tierschutzhof in Lochen zieht fünf verwaiste Katzenbabys auf

Mutter kurz nach Geburt überfahren

Tierschutzhof in Lochen zieht fünf verwaiste Katzenbabys auf

Ihre Mutter war im Waldviertel nur wenige Tage nach der Geburt der Kleinen überfahren worden. Eine Frau hörte die Mini-Samtpfoten schreien und informierte die Pfotenhilfe.

Lochen am See. Fünf verwaiste Katzenbabys werden derzeit am Tierschutzhof der Pfotenhilfe in Lochen (Bezirk Braunau) mit der Flasche aufgezogen. Ihre Mutter war im Waldviertel nur wenige Tage nach der Geburt der Kleinen überfahren worden. Eine Frau hörte die Mini-Samtpfoten schreien und informierte die Pfotenhilfe.

"Ich schätze, dass sie bei ihrer Ankunft nur zwei Tage alt waren", so Geschäftsführerin Johanna Stadler. Sie gibt den Katzenbabys nun alle zwei bis drei Stunden das Fläschchen. Der derzeit geschlossene Tierschutzhof platzt mittlerweile aus allen Nähten, weil keine Tiere vergeben werden dürfen. "Bei Hunden wüsste ich zur Zeit nicht mehr, wo ich sie unterbringen soll und nachdem die Babykatzensaison jetzt losgeht, wird es hier auch in Kürze eng werden", so Stadler. Sie ärgert sich aber auch, dass viele Leute nun "quasi ein Spielzeug wollen, weil ihnen gerade zu Hause fad ist".

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten