Vater nach Todescrash aus Koma erwacht

Pyhrnpass-Unfall

Vater nach Todescrash aus Koma erwacht

Thomas P. weiß noch nicht dass seine drei Kinder tot sind. Die Pyhrnpass-Bundesstraße soll nun sicherer gemacht werden.

Dienstag ist Thomas P. nach dem furchtbaren Unfall auf der Pyhrnpass-Bundesstraße aus dem künstlichen Tiefschlaf erwacht. Der 40-Jährige weiß noch nicht, dass im Fond seines Wagens am Sonntag seine drei Kinder Manuel (10), Sabrina (8) und Jonas (5) gestorben sind. Ehefrau Daniela (34) überlebte schwer verletzt. Sie wird ebenso wie Unfallgegnerin Tanja E. (18) neben Ärzten auch von Psychologen betreut.

Grausames Spiel des Schicksals: Der Schauplatz der Katastrophe zwischen Spital und Windischgarsten war als unfallträchtige Raserstrecke bekannt. Am 22. Jänner trafen sich deshalb Verkehrsexperten vor Ort, um ein Maßnahmenpaket (Tempolimits) zu beschließen. Die Verfügungen sollten ab März gelten. Die drei Kinder starben am 1. Februar.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten