Verkehrstoter wegen unbeleuchtetem Kreisverkehr

Schlechte Sicht

Verkehrstoter wegen unbeleuchtetem Kreisverkehr

Bei Ried fuhr ein Autofahrer direkt über einen unbeleuchteten Kreisverkehr. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät.

Ein 53-jähriger Oberösterreicher ist in der Nacht auf Dienstag bei einem Verkehrsunfall in Hohenzell im Bezirk Ried ums Leben gekommen. Der Mann hatte offenbar wegen der schlechten Sichtverhältnisse einen unbeleuchteten Kreisverkehr übersehen. Das teilte die Sicherheitsdirektion in einer Presseaussendung mit.

Dichter Nebel - Keine Sicht
Zum Unfallzeitpunkt herrschte dichter Nebel. Der 53-Jährige aus Gaspoltshofen (Bezirk Grieskirchen) fuhr quer über den Kreisverkehr und beschädigte dabei einige Leiteinrichtungen. Dann kam er mit dem Wagen von der Straße ab und stürzte über eine Böschung. Das Auto überschlug sich mehrmals und landete schließlich auf einer Nebenfahrbahn. Für den Lenker kam jede Hilfe zu spät, er war sofort tot.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten