19. November 2018 22:30
Versuchte Vergewaltigung
17-Jährige in OÖ niedergeschlagen & gewürgt
Eine brutale Attacke auf offener Straße sorgt für Entsetzen in Vöcklabruck
17-Jährige in OÖ niedergeschlagen & gewürgt
© oe24

In der Nacht auf Sonntag kam es im Bezirk Vöcklabruck zu einer brutalen Attacke. Eine 17-Jährige wurde auf offener Straße zum Opfer einer versuchten Vergewaltigung.

Ein Gleichaltriger soll die Jugendliche auf ihrem Heimweg angesprochen haben. Als sie ihn zurückwies, griff er nach ihrem Handy und schlug der jungen Frau mehrmals mit der Faust ins Gesicht.

Die Hiebe waren so fest, dass die 17-Jährige zu Boden fiel. Dann soll sich der stark betrunkene Täter auf sie gestürzt haben und sein Opfer bewusstlos gewürgt haben.

Mutige Zeugen schritten ein

Nur durch die Hilfe zweier couragierter Passanten, die zufällig auch auf dem Heimweg waren, konnte die Jugendliche gerettet werden. Sie hörten ihre Hilfeschreie und schritten sofort ein. Der 29-Jährige folgte dem flüchtenden Täter und fixierte ihn schließlich, nachdem er gestolpert war. Der 23-Jährige kümmerte sich um das halbnackte Opfer.

Täter will sich an nichts erinnern

Einige Anrainer verständigten indes die Polizei und Rettung. Die 17-Jährige wurde sofort ins Spital gebracht und dort behandelt. Vorerst konnte sie noch nicht befragt werden. Der Täter, der ebenfalls aus dem Bezirk Vöcklabruck stammt, wurde festgenommen. Er gab bei der Einvernahme an, sich an nichts mehr erinnern zu können. Er wurde in auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Wels eingestellt.