Wespenattacke auf Schülergruppe

Ausflugs-Schock für Wiener

Wespenattacke auf Schülergruppe

Nach einer Insektenattacke auf eine Wiener Schülergruppe Montagabend in Bad Zell im Bezirk Freistadt mussten zwei Personen - ein Schüler und eine Lehrerin - in Linzer Spitäler eingeliefert werden. Das Rote Kreuz bestätigte einen entsprechenden Bericht von Radio Oberösterreich am Dienstag.
 

Großeinsatz der Rettungskräfte

Für das Rote Kreuz gab es am Montag gegen 20.30 Uhr Alarm: Eine an die 45 Personen umfassende Schülergruppe mit ihren Lehrkräften hatte bei ihrem Aufenthalt auf einem Bauernhof noch eine Nachtwanderung unternommen. Dabei dürften etliche in einen Schwarm von vorerst unbekannten Insekten geraten und gestochen worden sein.
 
Die Besatzungen von vier Rettungsautos, ein Notarzt und der hausärztliche Notdienst rückten aus und betreuten die Attackierten. Ein Schüler und eine Lehrerin zeigten erheblich allergische Reaktionen. Sie wurden in die Linzer Uniklinik sowie in das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz eingeliefert. Zwölf weitere Kinder mit Insektenstichen wurden ebenfalls von den Ärzten untersucht und behandelt. Sie mussten aber nicht ins Spital.
 
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten