Insgesamt neun Verletzte

Wohnhaus in Flammen: Drei Kinder im Spital

Insgesamt neun Menschen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen.

Wels. Neun Menschen haben bei einem Wohnungsbrand in einem Welser Mehrparteienhaus Freitagabend möglicherweise Rauchgasvergiftungen erlitten. Unter den Personen waren ein zehn Monate altes Baby und zwei Kinder im Alter von drei und sieben Jahren. Sie alle kamen in das Welser Klinikum. Das Feuer war im fünften Stock ausgebrochen, insbesondere Wohnzimmer und Küche waren betroffen, berichtete die Polizei.

Die vier Bewohner der Wohnung sowie fünf Personen aus der Nachbarwohnung kamen in das Spital. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens mussten noch ermittelt werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten