Angriff Attacke raub Vergewaltigung Sex-Attacke

Mit Schraubenzieher bewaffnet

Brutaler Räuber fesselt Angestellte

37-Jährige erlitt Schock - Räuber war mit Schraubenzieher bewaffnet.

Linz. Mit einem Schraubenzieher als Waffe hat in der Nacht auf Sonntag ein Unbekannter ein Lebensmittelgeschäft in Linz überfallen. Der Mann dürfte sich in dem Laden versteckt und dort auf den Geschäftsschluss gewartet haben. Er fesselte eine 37-jährige Angestellte mit Klebeband und flüchtete mit Bargeld in noch unbekannter Höhe, berichtete die Polizei in einer Aussendung am Sonntag.

Die Frau lag mit gefesselten Händen und Füßen am Boden des Büros, berichtete die Polizei der APA. Auch den Mund hatte ihr der Räuber zugeklebt. Die Angestellte konnte sich vom Knebel befreien und trotz der hinter dem Rücken gebundenen Hände den Notruf alarmieren. Die Polizei umstellte das Geschäft am Hessenplatz. Bei der Durchsuchung des Objekts fanden sie die geschockte Frau.

Angestellte zählte gerade die Tageslosung

Die 37-Jährige hatte gerade die Tageslosung gezählt, als sie der vermummte Kriminelle überraschte. Eine Beschreibung des Gesuchten konnte die Überfallene nicht abgeben. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Ergebnis. Die Angestellte war an Hand- und Fußgelenken leicht verletzt. Im Med Campus III behandelte man sie ambulant.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten