erdbeben

2,7 nach Richter

Erdbeben im Salzkammergut und in Vorarlberg

In Vorarlberg und im Salzkammergut bebte die Erde. Laut Erdbebendienst ist aber nicht mit gröberen Schäden zu rechnen.

Im Salzkammergut und in Vorarlberg hat am Wochenende die Erde gebebt. Die Erschütterungen mit Stärken zwischen 2,3 und 2,7 nach Richter wurden vereinzelt wahrgenommen. Es sei aber nicht damit zu rechnen, dass es Schäden an Gebäuden gegeben haben könnte, so der Erdbebendienst.

Am Samstag um 13.37 Uhr wurde im Raum Hallstatt (Bezirk Gmunden) ein Beben mit einer Stärke von 2,5 gemessen. In der Nacht auf Sonntag, um 1.17 Uhr, bebte die Erde im Gebiet zwischen Damüls und Mittelberg im Bezirk Bregenz. Die Richter-Magnitude lag bei 2,7. Ein Vorbeben am Samstagabend um 21.09 Uhr mit einer Stärke von 2,3 wurde offenbar von der Bevölkerung nicht wahrgenommen. Es seien keine Meldungen eingegangen, informierte der Erdbebendienst.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten