Markus Hein

Zwischenergebnis Gemeinderatswahl

Wahl-Beben in Linz: FPÖ nur Vierter

Zwischenergebnis: Die FPÖ musste in der Linzer Gemeinderatswahl eine schwere Schlappe einfahren.

Linz. Nach einem ersten Zwischenergebnis muss die FPÖ von Markus Hein bei der Linzer Gemeinderatswahl eine schwere Niederlage einstecken. Die Freiheitlichen verlieren stark und liegen bei einem Auszählungsgrad von 71,1 Prozent bei 14,2 Prozent – das ist ein Minus von 10,7 Prozent und stürzen vom zweiten auf den vierten Platz ab. Die SPÖ kommt auf 34, 7 Prozent (+2,7). Die ÖVP verliert zwar 1,9 Prozent, schafft aber mit 18,2 Prozent den zweiten Platz. Dahinter folgen die Grünen mit 16,1 Prozent. Die Neos erreichten 4,5 Prozent knapp vor der Liste MFG mit 4 Prozent.

Bürgermeister Luger (SPÖ) auf Platz eins

Bei der Bürgermeisterwahl kommt, bei 73,8 Prozent der ausgezählten Stimmen, Klaus Luger (SPÖ) mit 43,9 Prozent auf Platz 1. Gefolgt von Bernhard Baier (ÖVP) mit 16,6 Prozent und Eva Schobesberger mit 14,3 Prozent.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten