Bewaffnete schlugen diesmal in Hotel zu

4. Coup in einer Woche: Wildwest in Salzburg

Überfälle fast schon im Stundentakt: Zuletzt hatten es Räuber auf ein Hotel abgesehen.

Drei bewaffnete Räuber haben ein Hotel im Salzburger Stadtteil Maxglan überfallen. Es war bereits der vierte Überfall innerhalb einer Woche. Einer der Täter versetzte dem Rezeptionisten einen Schlag auf den Kopf, weil er kein Geld herausgeben wollte.

Der Portier hatte das Trio gegen 19 Uhr überrascht, als es die Rezeption durchsuchte. Einer der Männer schlug auf den Angestellten ein. Dann flüchtete das Trio ohne Beute. Der Rezeptionist wurde verletzt ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Die Täter waren zwischen 20 und 25 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, vermummt und trugen dunkle Kleidung.

Freitagabend hatten bereits zwei bewaffnete junge Männer in Lehen einen Supermarkt überfallen. Sie bedrohten die Kassierin, raubten das Bargeld und flüchteten. Ob es sich um dieselben Täter handelte, war noch unklar.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten