53-Jähriger drohte, Polizisten mit TBC zu infizieren

Salzburg

53-Jähriger drohte, Polizisten mit TBC zu infizieren

Ein 53-Jähriger hat Samstagabend Polizisten in Salzburg bedroht, sie mit offener Tuberkulose (TBC) zu identifizieren. Der Türke wollte damit seine Festnahme verhindern. Die Beamten waren gerufen worden, weil der Mann zuvor einen 24-Jährigen mit dem Umbringen bedroht hatte. Im Krankenhaus wurde laut Polizei festgestellt, dass die Krankheit des Mannes nicht ansteckend ist.
 
Die Polizei wurde verständigt, weil ein 53-Jähriger einen 24-jährigen Landsmann mit dem Umbringen bedrohte, wenn dieser nicht sofort geliehenes Geld zurückbezahlt. Beamten erwischten den Verdächtigten in unmittelbarer Nähe zum Tatort und nahmen ihn fest. Daraufhin drohte der 53-Jährige den Polizisten, sie mit TBC zu identifizieren.
 
Die Beamten ließen sich davon nicht beeindrucken und der Festgenommene wurde vom Roten Kreuz in das Landeskrankenhaus gebracht. Dort stellten die Ärzte fest, dass der Mann zwar unter TBC leide, aber die Krankheit noch nicht ausgebrochen sei und damit eine Ansteckung ausgeschlossen werden kann. Der Mann wurde zur weiteren Behandlung in ein Spital gebracht. Er wird wegen gefährlicher Drohung und Widerstand gegen die Staatsgewalt angezeigt.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten