Schock in Salzburg

Auto rast in Kirchgänger: Mädchen (4) verstorben

Der Mann fuhr plötzlich auf Menschengruppe los – Eine Frau wurde dabei schwer verletzt.

Salzburg. In Salzburg-Gneis wurden am Sonntagvormittag Kirchgänger von einem Auto erfasst, wie "orf" berichtet. Ein 90-jähriger Lenker raste plötzlich auf die Menschengruppe zu und erwischte eine Frau und ein Kind. Beide wurden schwer verletzt. Laut Einsatzkräften wurde das Kind noch vor der Kirche von einem Notarzt reanimiert. Wenig später verstarb das Mädchen (4) im Spital. Das ganze spielte sich vor den Augen der Angehörigen ab, die vom Kriseninterventiosnteam betreut werden. Die Frau ist nicht die Mutter des Kindes.

Großeinsatz

Ein Großeinsatz von Feuerwehr, Rettung und Polizei war die Folge, auch ein Rettungshubschrauber wurde angefordert. Die Schwerverletzten wurden ins Landeskrankenhaus nach Salzburg gebracht.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten