Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Erster Fall

Coronavirus: Jetzt auch Verdacht in Salzburg

Salzburgerin kehrte mit Ehemann aus China zurück und klagte über Kreislauf- und Durchfallprobleme.

In Salzburg gibt es einen ersten Coronavirus-Verdachtsfall. Laut Medienberichten kehrte eine Salzburgerin mit ihrem Mann von einer China-Reise im Jänner aus Peking zurück. Die Frau klagte über Kreislaufprobleme und Durchfall und suchte gestern das Uniklinikum Salzburg auf. Dort wird sie und sicherheitshalber auch ihr Mann in der Isolierstation betreut. Der Verdachtsfall ist noch nicht bestätigt.

Das Ehepaar im Alter von Ende 40, Anfang 50 Jahren sei am Donnerstagabend ins Uniklinikum gekommen, bestätigte Kliniksprecher Wolfgang Fürweger am Freitag den Verdachtsfall gegenüber der APA. Noch am selben Abend wurde eine Blut- und Harnprobe nach Wien geschickt. "Wir hoffen, dass das Ergebnis noch im Laufe des heutigen Tages eintreffen wird", sagte Fürweger. Eine Influenza-Infektion wurde bei der Frau jedenfalls nicht festgestellt. Der Mann zeigte bisher keine Anzeichen einer Krankheit.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten