Erste Spur zu vermisster Julia

28-Jährige seit elf Wochen verschollen

Erste Spur zu vermisster Julia

Sie ist wie vom Erdboden verschluckt, doch Zeugen wollen Julia gesehen haben.

 

Die Zeit tickt: Seit elf Wochen wird die Grafikerin Julia W. jetzt schon in Portugal vermisst. Die 28-Jährige aus dem Flachgau verschwand nach einem Spaziergang mit dem Hund eines Freundes spurlos. Doch jetzt gibt es erste Hinweise auf Julia. Mehrere Zeugen wollen sie in der Zwischenzeit gesehen haben, Europol hat die ­Ermittlungen übernommen.

Das Verschwinden der 28-Jährigen gab große Rätsel auf. Die Grafikerin war zuletzt in der Nähe eines Dorfes an der Algarve-Küste gesehen worden. Sie trug leichte Sommerkleidung und Sandalen. Geld, Handy und Reisepass hatte die Salzburgerin in ihrem Quartier zurückgelassen.

Ein Deutscher hat sich inzwischen gemeldet, der Julia an der Algarve und später auch in Barcelona gesehen haben will. Sie sei in Begleitung eines Mannes gewesen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten