Fußgänger von Obus erfasst und schwer verletzt

Ins Landeskrankenhaus gebracht

Fußgänger von Obus erfasst und schwer verletzt

In der Ignaz-Harrer-Straße in der Stadt Salzburg ist Donnerstagmittag ein Fußgänger von einem Obus erfasst worden.

Salzburg. Der 65-Jährige wurde zu Boden geschleudert und musste mit schweren Kopfverletzungen in das Landeskrankenhaus gebracht werden. Der Buslenker hatte trotz einer Vollbremsung nicht mehr stoppen können. Durch die Notbremsung wurden auch zwei Fahrgäste verletzt.

Wie die Polizei berichtete, hatte der Fußgänger zwischen den langsam fahrenden Fahrzeugkolonnen die beiden in Richtung Lehener Brücke führenden Fahrstreifen überquert. Auf der Fahrbahnmitte blieb er kurz stehen, blickte nach links, lief weiter und übersah den von rechts kommenden Obus. Ein Alkotest beim Buslenker verlief negativ. Dennoch wurde das Fahrzeug nach dem Unfall von einem Ersatzchauffeur weitergelenkt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten