Rettung Sanitäter Rotes Kreuz

Pinzgau

Hund löste Crash mit zwei Verletzten aus

Vierbeiner jagte Ball nach, der auf die B165 bei Mittersill gefallen war - Drei Autos krachten ineinander

Ein freilaufender Hund hat gestern, Samstag, bei Mittersill im Pinzgau einen Verkehrsunfall mit zwei Verletzten ausgelöst. Der Vierbeiner war gegen 13.00 Uhr auf die Gerlos Bundesstraße (B165) gerannt, weil er einem Ball nachgejagt war, den ihm ein Kind vom Rad- und Gehweg aus geworfen hatte. Drei Autolenker leiteten eine Notbremsung ein, ein vierter Wagen krachte in das Ende der Kolonne.

Drei Pkw stießen ineinander und wurden beschädigt, an zwei Fahrzeugen entstand sogar ein Totalschaden. Zwei Burschen im Alter von 20 und 18 Jahren, die in einem der touchierten Wagen auf dem Rücksitz saßen, wurden laut Polizei durch die Wucht des Anpralls verletzt. Das Rote Kreuz brachte sie in das Krankenhaus Mittersill. Nach der ärztlichen Versorgung durften sie das Spital wieder verlassen. Die Unfallstelle war laut Polizei für eineinhalb Stunden nur einspurig befahrbar.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten