Lenker flüchtete nach spektakulärem Tunnel-Unfall

Auf der A10

Lenker flüchtete nach spektakulärem Tunnel-Unfall

Während der Beifahrer verletzt wurde, flüchtete der 43-jährige Lenker zu Fuß.

Nach einem Verkehrsunfall im Hieflertunnel bei Golling (Tennengau) auf der A10 ist der 43-jährige Unfall-Lenker am Montagnachmittag noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte zu Fuß geflüchtet. Der 23-jährige Beifahrer des Pkw, der sich überschlagen hatte, wurde verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann ins Spital nach Schwarzach. Die beiden Insassen des Autos stammen aus Slowenien.
 
Eine Fahndung nach dem flüchtigen Lenker mit Unterstützung eines Hubschraubers und eines Suchhundes ist laut Polizei bisher ergebnislos verlaufen. Augenzeugen zufolge dürfte der Zulassungsbesitzer des Pkw nicht verletzt sein.
 
Warum das Auto kurz nach 17.00 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Villach auf der Tauernautobahn ins Schleudern geraten war, war vorerst unklar. Der Wagen blieb nach dem Überschlag auf der Seite liegen. Die Tunnelkette Golling war rund eine Stunde lang gesperrt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten