Mädchen (4) starb nach Gottesdienst

Schrecklicher Unfall

Mädchen (4) starb nach Gottesdienst

Salzburg. Wie jeden Sonntag wollte ein 90-Jähriger seine Gattin vom Gottesdienst in der Pfarrkirche im Salzburger Stadtteil Gneis abholen. Nachdem die Gattin zugestiegen war, fuhr der Senior mit dem Citroën plötzlich über den Platz auf eine Menschengruppe zu und erfasste dabei eine 45-Jährige und ein 4-jähriges Mädchen (die nicht miteinander verwandt sind). Dabei starb das Kind, die Frau liegt nach wie vor auf der Intensivstation des Uniklinikums Salzburg.

Der 90-Jährige – um den sich jetzt eine Diskussion entspinnt, ob ältere Fahrer nicht doch regelmäßig zum Gesundheits- und Fahrtüchtigkeitscheck sollten – konnte bisher nicht einvernommen werden.

Polizei-Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Sein Sohn indes deutet an, dass das Automatik-Auto einen „Spinner“ gehabt haben könnte. Demnach sei der Pkw in jüngster Zeit öfters „aus heiterem Himmel losgefahren“, worauf mehrere Bauteile des Automatikantriebs getauscht worden, darunter das Getriebe. Laut Polizei wurde der Citroën beschlagnahmt und ein technischer Gutachter beauftragt, um zu klären, ob tatsächlich ein technischer Defekt vorgelegen hat oder ob der Senior einfach das Gas- und Bremspedal verwechselt hat. 

Überdies soll auch eine medizinische Expertise über den 90-Jährigen erstellt werden, dem überdies ein Führerscheinentzugsverfahren droht. Das Gericht ermittelt wegen fahrlässiger Tötung. 
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten