Massenschlägerei unter Urlaubern - 5 Verletzte

Salzburg

Massenschlägerei unter Urlaubern - 5 Verletzte

Ursache für Streit unklar - Unbekannter stach Deutschen nieder.

Bei einer Massenschlägerei in Bramberg im Salzburger Pinzgau sind am Donnerstagabend fünf Beteiligte zum Teil schwer verletzt worden. Ein 26-Jähriger aus Bremen wurde von einem Unbekannten sogar mit einem Messer niedergestochen. Er musste noch in der Nacht notoperiert werden.

Noch ist vieles unklar über den Vorfall, weil die meisten Beteiligten in Krankenhäusern liegen, einige nicht Deutsch sprechen und erst Dolmetscher zugezogen werden müssen.

Streit zwischen Urlaubern
Fest steht, dass es gegen 21.30 Uhr nahe der Talstation der Smaragdbahn aus noch unbekanntem Grund zu der Auseinandersetzung kam, in die mindestens sechs Personen involviert waren, und zwar Urlauber aus Russland, der Ukraine und Deutschland. Wer mit dem Streit begann und was dabei genau passiert ist, ist aber noch nicht bekannt.

Neben dem schwer verletzten Deutschen wurden auch noch ein 31-jähriger Russe, zwei weitere Deutsche im Alter von 22 und 35 Jahren sowie ein 31-jähriger Ukrainer verletzt, zumindest einige von ihnen ebenfalls schwer. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Der Messerstecher ist nach der Tat geflüchtet. Die Waffe konnte bisher nicht gefunden werden. Die Polizei hofft, im Lauf des Tages durch Einvernahmen mehr Klarheit über den Zwischenfall zu erhalten.


 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten