Der 13-jährige Thomas zeigt auf den Balkon, von wo geschossen wurde

Luftdruck-Attentat

Motiv für Schüsse auf Kinder: Übermut

Laut Polizei haben die jungen Männer aus "Übermut und Dummheit" gefeuert - verletzt wurde niemand.

Zwei Männer aus Hallein haben am Samstagabend laut Polizei aus "Übermut und Dummheit" mit einem Luftdruckgewehr von einem Balkon in Richtung spielender Kinder auf einem Spielplatz geschossen. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Die beiden Männer im Alter von 21 und 23 Jahren wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Nur 5 Meter entfernt
Auf dem Spielplatz befanden sich zu der Zeit 15 Buben und Mädchen. Vier der Kinder standen nur etwa fünf Meter davon entfernt, wohin der 23-Jährige mit dem Luftdruckgewehr geschossen hatte. Gegen 19 Uhr wurde die Polizei verständigt. Auf einem im dritten Stockwerk gelegenen Balkon konnten die Polizisten das Duo sehen. Die Beamten gingen daraufhin sofort ins Wohnhaus, wo ihnen ein bereits amtsbekannter 23-jähriger Halleiner entgegenkam.

In der Wohnung wurden neben dem Luftdruckgewehr noch mehrere Softguns und ein Butterfly Messer sichergestellt. Der verständigte Staatsanwalt ordnete Anzeige auf freiem Fuß und die Beschlagnahme des Luftdruckgewehrs, der Softguns und des Butterfly Messers an. Weiters wurde von den Polizeibeamten ein vorläufiges Waffenverbot verhängt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten