Mutter schlug ihre 6 Kinder

Prozess

Mutter schlug ihre 6 Kinder

Eine sechsfache Mutter soll ihre Kinder jahrelang geschlagen haben – oder war es doch ihr Mann?
Szbg. Ihre vier Töchter und zwei Söhne soll eine 36-jährige Tschetschenin mal mit einem Staubsaugerrohr, mal mit Boxhieben und sehr oft mit den Hausschuhen verprügelt haben. Dazu kamen laut Anklage Schläge mit einem Kabel, Zwicken, Reißen an den Haaren der Mädchen sowie Schlagen des Kopfes gegen die Wand.
 
All die Torturen schilderten die Kinder, die mittlerweile zwischen 5 und 19 Jahre alt sind, in kontradiktorischen Einvernahmen. Beim Prozess am Dienstag am Landesgericht Salzburg zeigte sich die Zuwanderin indes völlig uneinsichtig und stellte sich selbst als das eigentliche Opfer (ihres Mannes) hin:
 
„Ich bin unschuldig“, weinte sie. „Mein Mann hat de Kinder gegen mich aufgehetzt und ihnen gesagt, ich sei ein Monster.“
 
Ihr Mann, der jetzt mit den Kindern in Wien lebt, habe sie und auch die Kids geschlagen, erklärte die Frau: „Er hat ihnen Geld gegeben, um gegen mich auszusagen.“ Der Prozess geht im Februar weiter.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten