Obertauern: Zwei schwere Unfälle auf Skipisten

Ins Krankenhaus

Obertauern: Zwei schwere Unfälle auf Skipisten

Zu zwei schweren Unfällen ist es am Dienstag auf Skipisten in Obertauern (Pongau) gekommen.

Obertauern/Bez. St. Johann im Pongau.  Ein 61-jähriger Engländer kollidierte auf der Panorama-Abfahrt mit einem Skidoo und wurde schwer verletzt. Kurze Zeit später stießen ein 46-jähriger Skifahrer aus Rumänien und ein 72-jähriger Skifahrer aus Deutschland auf einer Skibrücke der Piste 8a zusammen. Der 72-Jährige erlitt einen Unterschenkelbruch.

Die Ursache der Kollision des Engländers mit dem Motorschlitten war zunächst unklar. Der Lenker, ein 46-jähriger Kroate, war mit dem Skidoo von der Hochalm in Richtung Bergstation der Grünwaldkopfbahn unterwegs. Nach dem Zusammenstoß wurde der Skifahrer, der laut Polizei einen Helm getragen hatte, von der Pistenrettung versorgt und anschließend vom Roten Kreuz nach Schwarzach ins Krankenhaus gebracht. Der verletzte Deutsche wurde mit einem Rettungshubschrauber ebenfalls ins Kardinal Schwarzenberg Klinikum nach Schwarzach geflogen.

Zu einem weiteren Vorfall mit einem Verletzten kam es am Mittwoch abseits der Pisten um 4.00 Uhr vor einem Lokal im Ort von Obertauern. Ein 31-jähriger Däne hatte einem 25-jährigen Oberösterreicher einen Faustschlag ins Gesicht verpasst und ihn am Auge verletzt. Der Grund des Streites war vorerst nicht bekannt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten