Rätsel um

Salzburg

Rätsel um "Anschlag" auf Türken-Konsulat

Mehrere Männer brachen Sonntagnacht in das türkische Konsulat in Lehen ein.

Nachbarn, die die Polizei alarmierten, gaben an, dass die Täter durch das gewaltsame Öffnen des Gittertors auf das Areal gelangt waren. Mit einem Standaschenbecher schlugen sie die Sicherheitskameras sowie die Glasscheibe der Eingangstür ein. Weiter in das Gebäude drangen sie nicht ein. Zur Tatzeit befanden sich keine Personen im Konsulat.

Verhaftete Jugendliche
 waren nur Ausreißer

Bei der Fahndung wurden drei Jugendliche vorläufig festgenommen, bei denen sich später herausstellte, dass sie mit dem Eindringen nichts zu tun hatten – zwei von ihnen sind Ausreißer aus einer Jugendbetreuungseinrichtung und hatten sich deshalb „seltsam benommen“. Polizisten durchsuchten mit Diensthunden das Areal. Auch die Cobra war im Einsatz. Das türkische Konsulat wird jetzt verstärkt überwacht. Hinweise auf einen politischen Hintergrund scheint es nicht zu geben. Generalsekretär Pazarci gibt keinen Kommentar ab. Die weiterführenden Ermittlungen hat das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung übernommen.     

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten