Räuber (18) schlägt Polizisten ins Gesicht

Bei Festnahme

Räuber (18) schlägt Polizisten ins Gesicht

Zwei Burschen hatten in der Stadt Salzburg zuerst einen Studenten überfallen.

Ein aggressiver 18-jähriger Räuber hat in der Nacht auf Freitag in der Stadt Salzburg versucht, sich seiner Festnahme zu entziehen, indem er sich von einem Polizisten losriss und diesem mit der Faust ins Gesicht schlug.

Der Bursche leistete massiven Widerstand und verletzte den Beamten im Bereich des Handgelenkes und des linken Knies, meldete die Polizei. Der 18-Jährige und sein gleichaltriger Komplize wurden ins Polizeianhaltezentrum eingeliefert.

Der Handgreiflichkeit ging ein Überfall auf einen 22-jährigen Medizinstudenten am Franz-Josef-Kai voraus. Dieser wurde von zwei Männern von hinten in den Schwitzkasten genommen, mit Fäusten ins Gesicht geschlagen und zur Herausgabe seiner Geldtasche genötigt.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten