Bub (10) mit Messer bedroht & überfallen

Passant schritt ein

Bub (10) mit Messer bedroht & überfallen

Der Täter wollte die Geldtasche und das Handy des Kindes haben.

Ein zehnjähriger Bub aus der Stadt Salzburg ist Donnerstagmittag überfallen und mit einem Messer bedroht worden. Laut Polizei war das Kind bei der Bushaltestelle Eugen-Müller-Straße ausgestiegen und zum Zebrastreifen gegangen. Der Bub gab an, dass ihm ein Mann von hinten auf die Schulter klopfte. Der Zehnjährige drehte sich um und sah, dass der Unbekannte ein Messer in der rechten Hand hielt.

Der Täter forderte der Polizei zufolge von dem Schüler dessen Geldtasche und Handy. Er versuchte, ihm den Schulrucksack zu entreißen. Ein Passant griff ein, sodass der Mann die Flucht ergriff. Der Zehnjährige erzählte zu Hause von dem Überfall, woraufhin sein Stiefvater Anzeige erstattete.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten