Symbolbild

Computerpanne

Salzburger Hauptbahnhof 2 Stunden lahmgelegt

Nichts geht mehr, hieß es Dienstagfrüh am Salzburger Hauptbahnhof. Ein Computer-Absturz blockierte alle Züge.

Mehr als zwei Stunden konnten Züge weder ab- noch einfahren. Grund ist nach Angaben des ÖBB Call-Centers der Absturz eines Computerprogramms, das den Bahnverkehr regelt.

Die Züge konnten daher weder den Bahnhof verlassen noch einfahren, weil weder die Signale funktionieren, noch die Weichen gestellt werden konnten.

Ein Schienen-Ersatzverkehr wurde eingerichtet. Nach Behebung der Panne mussten die Bahnkunden Verspätungen von mehr als einer Stunde in Kauf nehmen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten