Salzburgerin mit Messerstich in Bauch gefunden

Schwer verletzt

Salzburgerin mit Messerstich in Bauch gefunden

Der Ex-Mann der Verletzten wurde wegen versuchten Mordes festgenommen. Das Motiv für die Tat war vorerst nicht bekannt.

Eine 39-jährige Hausfrau ist am Donnerstagabend mit einer Stichverletzung im Bauch vor dem Eingang eines Reihenhauses in Eugendorf im Salzburger Flachgau gefunden worden. Ihr 49-jähriger Ex-Mann wurde wegen des Verdachts des Mordversuchs festgenommen. Das Motiv für die Tat war vorerst nicht bekannt, teilte die Polizei mit.

Nachdem Nachbarn die 39-Jährige gefunden hatten, brachte ein Notarztteam die schwer verletzte Frau in die Chirurgie West des St. Johanns-Spital in Salzburg. Noch während der Erstversorgung vor dem Haus erschien auch der ehemalige Ehemann und erklärte den Beamten, dass sich seine Ex-Frau die Verletzung wahrscheinlich selbst zugefügt habe, "um ihm wieder etwas anzuhängen", wie die Polizei mitteilte.

Der Mann verwickelte sich jedoch in Widersprüche und wurde vorläufig festgenommen. Der Staatsanwalt ordnete die Einlieferung des Verdächtigen in die Justizanstalt Salzburg an.

Die Frau wurde im Landeskrankenhaus operiert. Nach Auskunft eines Chirurgen führte der Messerstich in den Bauchraum, Organe wurden jedoch keine verletzt. Die Frau ist nach Angaben der Ärzte außer Lebensgefahr.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten