Sohn würgt seine Mutter in ihrem Lokal

In der Stadt Salzburg

Sohn würgt seine Mutter in ihrem Lokal

Der 20-Jährige bedrohte seine Mutter (35) mit dem Umbringen.
Ein 20-Jähriger hat Freitagabend in der Stadt Salzburg seine 35-jährige Mutter mit dem Umbringen bedroht. Beim Einschreiten der Polizeibeamten ging der Mann auf diese los und wehrte sich heftig gegen die Festnahme. Dabei verletzte der 20-Jährige zwei Polizisten. Der Mann wurde in die Justizanstalt Puch-Urstein eingeliefert, berichtete die Polizei am Samstag.
 

Streit eskaliert

Der Sohn und die Mutter gerieten im Lokal der 35-Jährigen in der Stadt Salzburg in Streit. Dabei versetzte der 20-Jährige seiner Mutter einen Stoß gegen den Brustkorb. Die Frau fiel rückwärts zu Boden. Der Sohn ließ sich dadurch aber nicht abhalten, sondern packte die Verletzte am Hals, drückte sie gegen die Wand und bedrohte sie mit dem Umbringen. Den Koch des Lokals, der seiner Chefin zu Hilfe gekommen war, attackierte der 20-Jährige ebenfalls.
 
Bereits am Freitagnachmittag forderte ein Streit zwischen drei Männern auf offener Straße in Salzburg drei Verletzte. Die Kontrahenten, ein 45-Jähriger und ein 55-Jähriger sowie dessen 31-jähriger Sohn, besprühten sich mit Pfefferspray. Laut Aussage des 45-Jährigen gegenüber der Polizei sei er zu Boden gegangen und mehrmals getreten worden. Er wurde mit der Rettung in das Uniklinikum Salzburg gebracht. Der 55-Jährige und dessen Sohn flüchteten, wurden aber von der Polizei ausgeforscht

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten