Sturm riss Bub von Terrasse in die Tiefe

Im Lungau

Sturm riss Bub von Terrasse in die Tiefe

Mit Trampolin weggeblasen - Bei Fünf-Meter-Sturz beide Beine gebrochen

Der heftige Föhnsturm hat am Sonntag im Salzburger Lungau einen 13-jährigen Buben regelrecht von der Dachterrasse verblasen. Der Schüler fiel rund fünf Meter auf den Schotterboden und brach sich dabei beide Beine. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Schwarzach geflogen, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Kurz vor Mittag begab sich der Bub auf die mit einem Holzzaun gesicherte Terrasse, die sich über der Garage seines Elternhauses in St. Michael befindet. Der Sturm war so heftig, dass er ein dort abgestelltes Trampolin verschob. Als der 13-Jährige das Sportgerät festhalten wollte, wurde dieses von einer Böe erfasst und über den Zaun geschleudert. Der Jugendliche wurde mitgerissen und stürzte auf den darunter liegenden Schotterboden. Das Trampolin wurde noch 20 Meter weiter geweht, ehe es in einer Wiese liegen blieb.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten