Vater rettete 13-jährigen Sohn aus kaltem Gebirgsbach im Pinzgau

Ausgerutscht

Vater rettete 13-jährigen Sohn aus kaltem Gebirgsbach im Pinzgau

Der 13-Jährige erlitt eine Unterkühlung. Ob er sich sonst noch Verletzungen zuzog, war zunächst nicht bekannt.
Neukirchen am Großvenediger. Schrecksekunden hatten ein 50-jähriger Tourist aus Deutschland und sein 13-jähriger Sohn am Montagvormittag beim Gletscherweg zur Kürsingerhütte in Neukirchen am Großvenediger (Bezirk Zell am See) erlebt. Laut Polizei spazierte der Bub am Rande des Obersulzbaches auf nassen Felsplatten, rutschte aus und stürzte in den Gebirgsbach. Sein Vater reagierte rasch und zog ihn aus dem kalten Wasser.
 
Der 13-Jährige erlitt eine Unterkühlung. Ob er sich sonst noch Verletzungen zuzog, war zunächst nicht bekannt. Er wurde vom Rettungshubschrauber "Alpin Heli 6" ins Krankenhaus nach Zell am See geflogen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten